Freitag, 18. Juli 2014

Geschenkle

Gestern Abend gab es noch mehr Geschenkle.
Ich war mit zwei Kolleginnen Essen.
Wir hatten uns diese Auszeit schon vor Monaten versprochen, den Termin festgelegt, und es hatte gar nichts mit meinem Geburtstag zu tun.
Unser Landesbezirksfachbereichsleiter hatte dann allerdings Gestern nichts anderes zu tun, als mir bei einer Konferenz öffentlich zum Geburtstag zu gratulieren.
Eine der Kolleginnen war auch bei der Konferenz, und so habe ich es Paul-Christian zu verdanken, dass ich beim Abendessen nochmals Geschenkle bekommen habe.
Ich fand es süß, die netten Gläschen und Kerzenständer passen ja auch wunderbar in mein Beuteschema.



Eine liebe Überraschung und damit meine Kolleginnen sich versichern können, wie gut sie meinen Geschmack getroffen haben, werden ich sie übernächste Woche mal bei mir zu Hause verwöhnen.
Der Lavendel passt wunderbar als Tischdekoration für meine Geburtstagsfeier. Lavendel hab ich ganz viel im Garten, diese Idee kann ich noch vertiefen und in weiteren Kleinigkeiten aufnehmen.
Das hat mich nun richtig inspiriert.
Gemeckert bekam ich Gestern auch noch, weil ich nie zu Hause bin und man mich nicht erreichen kann. Ich hab ja auch nie mein Handy dabei, weil da wo ich bin, will ich bei den Leutchen zu 100 % sein, will mich nicht von anderen Sachen, schon gar nicht dem Telefon, ablenken lassen. Das hab ich während der Stillzeit von meiner nun 28 Jahren alten Tochter gelernt. Unsere Kinder setzen wir ja auch nicht vom Stillen ab, nur um ans Telefon zu rennen, wenn es rappelt. Und was mir meine Kinder wert sind, sind mir meine Freunde, Bekannten und Kollegen auch wert. Keine Panik, ich bin ja immer mal überall und dann wird es genug Gelegenheit geben mich zu drücken.
Liebe Grüßle,
                          Eure Flickenstichlerin

Donnerstag, 17. Juli 2014

Geburtstag

Gestern durfte ich meinen 50. Geburtstag genießen, und nachdem ich von meinem Freund schon am Morgen mit "alte Frau" begrüßt wurde, und ein Arbeitskollege auch noch mir, der "alten Frau" zum Geburtstag gratulierte, bekamen wir bei unserer gestrigen Personalversammlung gesagt, dass der Altersdurchschnitt unserer Belegschaft 56 Jahre !!! ist. Da war das mit der alten Frau gegessen und ich ging nach der Arbeit in meinen Lieblingspatchworkladen zu Gundi,  www.gundis-quilt-heaven.com

Natürlich hab ich Gundi gefragt, ob ich ein paar Bilder machen darf und das war in Ordnung.
Gundi lacht immer und in ihrem Laden ist es so gemütlich wie zu Hause.
Die Versuchung hier ist immer groß.
Wenn ich Patchworkfreundinnen bei mir zu Hause zu Besuch habe, gehen sie inzwischen schon bei Gundi erst mal im Laden vorbei, bevor sie zu mir kommen.
So einen Baum aus Metall, wie auf diesem Regal, hab ich übrigens auch zu Hause. Sehr dekorativ.
Die ganzen niedlichen Kleinigkeiten bei Gundi sind einfach super, ich kann mich immer gar nicht sattsehen.
Ein Bett gibt es auch, falls wir uns mal müde genäht haben. Finde ich sehr sehr praktisch. Gute Idee.
 Den Quilt kenn ich schon seit Jahren....
 .....ach, und die vielen Bänder und Spitzen....kann gar nicht alles zeigen. Tolle Knöpfe gibt es auch.
Das neue Projekt von Gundi ist dieser Quilt. Da arbeitet sie im Moment sehr intensiv dran. Der soll für die Messe in Frankfurt fertig sein.
Hier noch eine schöne Ecke, in dem Bereich sitze ich meistens am Arbeitstisch.
Geschenkle gab es auch, Gundi konnte es nicht lassen. Das Buch ist super neu, wurde jetzt erst im Juli veröffentlicht. Es ist eine Wucht, ich hab mich so gefreut. Danach waren wir noch Essen und haben bis in die Ewigkeit gequatscht.
Meinen Geburtstag feiern wir alle zusammen nächste Woche von Donnerstag bis Samstag, wird wohl eher Sonntag werden.
Ich hab meine Patchworkfreundinnen zum Färbekurs eingeladen, so eine Art verlängerter Kindergeburtstag. Unter der Anleitung von Heide Ulbrecht spielen wir von Donnerstag bis Samstag mit unseren Stoffen und Farben.
Am Samstag Abend kommen dann Familie und Freunde dazu, vielleicht können wir ja schon den Garten und das Haus mit unseren Stoffen dekorieren. Immerhin werden wir auf 150-200 Meter gefärbten Stoff kommen.
Geschenkle wollte ich keine, dafür bringen alle was zu Essen mit. Ich hab keine Arbeit, kann meine ach so sehr geliebten Leutchen genießen, und wir werden hoffentlich vor allem schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen.
So hab ich mir das gedacht, Bilder dazu wird es natürlich auch geben, wenn ich mich vom Feiern erholt habe.
Liebe Grüßle,
                       Eure Flickenstichlerin

Sonntag, 13. Juli 2014

Ich melde mich mal zurück

 Ja, wenn ich mich schon nicht abmelde, will ich Euch zumindest Bescheid geben, dass ich wieder zu Hause bin.
War einfach nur in Urlaub, das kommt ja manchmal vor, aber ich wollte es nicht an die große Glocke hängen.
Zuerst waren ich mit meinem Freund auf Usedom, das Bild ist von unserer Schifffahrt zur Sonnenwende. War eine irre Fahrt, wunderschön, wie der ganze Urlaub.
Nach Usedom habe ich meinen Freund zu Hause abgeliefert, er musste dann wieder arbeiten, und hab mir einen Kurs bei Ted Storm gegönnt.
Ja, wenn ich schon im Urlaub alleine sein muss, soll es mir doch wenigstens gut gehen, oder?
Hier eine wunderschöne Arbeit von Ted Storm, an einer Tulpe haben wir uns auch im Kurs ausgetobt.
Kommt gleich....
 Hier noch eine Arbeit von Ted Storm, ich konnte mich an ihren Quilts einfach nicht satt sehen.
Wir bekamen so viele tolle Tipps, alles Erfahrungswerte von Ted, eine Ausnahmekünstlerin, Wahnsinn.
 Hier meine bescheidene kleine Tulpe. Ich bin zuversichtlich, weil wir wirklich sehr viel im Kurs gelernt haben.
Natürlich bin ich auch sehr stolz weil nach dem Kurs einige Krisengebiete bei mir Vergangenheit sind.
Ted hat verschiedene Namen für verschiedene Problemzonen, eine Art davon waren ihre Krisengebiete.
Am liebsten würde ich zu allen Krisengebiete sagen, aber jetzt weiß ich ja wie ich damit fertig werden kann.
Seht ihr wie rund der Kreis ist, ich glaub das war Anfängerglück.
Hier meine Arbeit von Hinten.
Ted Storm hat uns direkt am ersten Tag auf die richtige Stichlänge geeicht. Mit ein paar anderen Tricks sieht frau nun die Stiche von Vorne auch kaum mehr.
Jetzt macht das Spielen noch mehr Spaß.
Ach, und zum Spielen habe ich auch noch ein paar neue Spielsachen benötigt. Ich hab eingekauft, obwohl ich das ganze Jahr nichts einkaufen wollte.
Mir war klar, dass bei Esther und Ted die Versuchung wohl zu groß sein wird, konnte wirklich nicht widerstehen.
Aber immerhin hatte ich es ein halbes Jahr durchgehalten.
Viel Stiche habe ich sonst nicht fertig gebracht, ich hatte ja Urlaub.
Die Mitte der Tischdecke ist fertig gestickt.
 Hier ein paar Auszüge aus meiner Arbeit.
Spiele einfach mit den mir bekannten Sticheleien herum, vielleicht kommen auch noch ein paar neue dazu.
 Eigentlich fallen die Stiche kaum auf, frau muss schon näher hinsehen.
Sie halten die drei Lagen zusammen, weil es bestimmt unmöglich ist die Tischdecke von Hand zu quilten.
Somit ist sie im Moment mein Unterwegsprojekt.
Zu Hause hab ich noch den ersten Teil vom letzten Rand für den Summer Fun BOM vorbereitet.
Dafür hab ich auch einkaufen müssen. Mir ging das rote Stickgarn aus, also wenn das mit dem undiszipliniertem Kram erst einmal anfängt...nah ja.
Also Ihr Lieben, ich bin noch da, wünsch Euch einen wunderschönen Sonntag.
Liebe Grüßle,
                                Eure Flickenstichelrin

Montag, 30. Juni 2014

Hasenbach Challenge

Meine Blöckchen für den Juni.
Ich hab schon so lange keinen Post mehr geschrieben, musste mich erst mal wieder orientieren.
War in Urlaub und hab keinen Stich gemacht, die Blöckchen waren schon vor dem Urlaub fertig.
Bin nun gut erholt und mit super Laune wieder zu Hause, war wunderschön.
Liebe Grüßle,
Eure Flickenstichlerin

Freitag, 6. Juni 2014

zweiter Rand

So sieht das aus.
Der zweite Teil vom Rand ist nun auch fertig.
Ich wollte die Streifen schon gestern Abend fertig machen, aber Ihr wisst ja wie das geht. Am Ende ist es dann doch mehr Aufwand, als frau gedacht hat.
Der dritte Teil vom Rand hat es in sich. Da müsst Ihr eine Weile warten, das wird dauern, aber ich freu mich schon auf mein Spielzeug.
Viele liebe Grüßle,
Eure Flickenstichlerin

Mittwoch, 4. Juni 2014

Der erste Rand

Er ist fertig, was für eine Freude.
Es kommen noch mehrere Teile Rand.
Jetzt muss ich aber erst fleißig sein.
Ach wird dieser Wandbehang niedlich und wird wunderbar in das vorgesehene Zimmer passen.
Liebe Grüßle,
Eure Flickenstichlerin

Dienstag, 3. Juni 2014

ein Likörchen

Die eingelegten Holunderblüten haben ja nichts mit Nähen zu tun, das war aber meine Aufgabe, die letzten paar Tage.
Holunderblüten pflücken und mit Wasser und Zitronensäure aufsetzen.
Ziehen lassen und dann mit Alkohol und Zucker auffüllen.
Wenn der Zucker aufgelöst ist alles in Flaschen abfüllen.
Bei mir wurden es ganze 8 Flaschen und noch ein bisschen zum Probieren.
Auh, fein.
Jetzt kann mein 50. Geburtstag bald kommen.
Vielleicht mach ich auch noch Rhabarber....vielleicht schon.
Liebe Grüßle,
             Eure Flickenstichlerin

Montag, 2. Juni 2014

7. Blöckle

Das 7. und letzte Blöckle für den Summer Fun BOM ist nun auch fertig.
Meine Stichle werden immer schöner, gute Übung dieses Projekt.
Jetzt geht es an's Zusammennähen, freu.
Aber erst muss ich noch zuschneiden.
Liebe Grüßle,
             Eure Flickenstichelrin

Sonntag, 1. Juni 2014

6. Blöckle fertig

Das geht jetzt richtig flott voran, noch, der Rand wird der Hammer.
Nur noch ein Blöckle und dann kann ich endlich mit dem Zusammennähen beginnen.
Ich hab so viel Spaß mit diesen Blöcken. 
Vielen Dank für all die netten Kommentare und herzlich Willkommen an die neuen Blog Leserinnen
Liebe Grüßle,
Eure Flickenstichlerin

Samstag, 31. Mai 2014

Hasenbach Challenge Mai

Hier meine Blöckchen für den Mai.
Ja, nun fangen meine Muster nochmal von Vorne an. Dieses Mal hab ich die Eicheln ein bisschen heller genäht. Das gibt einen schönen scrappy Look für die Tischdecke.
Liebe Grüßle,
Eure Flickenstichlerin