Leserinnen

Mittwoch, 28. Januar 2015

SAL Gail Pan

Noch was fertig.....................
Das erste Projekt für den SAL bei Martina war dieses Täschchen aus dem Buch Patchwork loves Embroidery von Gail Pan.
Es ist ein kleines Täschchen und einfach nur süß.
Ich habe es mit denselben Stöffchen genäht, wie das Täschchen vom letzten Jahr.
Bei dem hängt es nun auch in guter Gesellschaft. Niedliche Dekoration, freu mich immer wieder an den Sticheleien von Gail Pan.
Bei Martina könnt Ihr die anderen Projekte der Teilnehmerinnen sehen.
Viel Spaß und liebe Grüßle,
                            Eure Flickenstichlerin

DJ Zeigetag

Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen. Ich hoffe es gefällt Euch auf meinem Blog.
Bei meinem DJ war dieses Mal der RS3 dran, kein weiterer Kommentar, außer vielleicht einer. In der BOM Beschreibung stand es wäre wichtiger der Block sei fertig, als das er perfekt ist.
So das war es jetzt aber auch.
Hier das Blöckchen aus meinen eigenen Stoffen.
An der oberen Raute habe ich zum Anzeichnen den falschen Stift benutzt. Muss in die Waschmaschine.
Hier der RS3 aus den BOM Stoffen.
Die BOM Stöffchen finde ich auch ganz hübsch.
Hier alle beiden Blöckchen zusammen. Je weiter frau weggeht, desto weniger fallen die Fehler auf.
Der ist geschafft und ich bin um viel Erfahrung reicher.
Bei diesem Block ist es ganz, ganz, ganz, ganz wichtig, genau anzuzeichnen, sonst hat frau verloren.
Liebe Grüßle,
          Eure
                 Flickenstichlerin

Samstag, 24. Januar 2015

Friday Night Sew In

Liebe Leserinnen,
stellt Euch auf einen langen Post ein und macht es Euch gemütlich.
Bei Wendy haben wir Gestern Abend uns für den FNSI versammelt, der jeden Monat am 3. Freitag stattfindet.
Ihr habt bestimmt dazu schon das Logo auf meinem Blog gesehen. Frau meldet sich an und dann kann es auch schon losgehen. Tolle Preise gibt es immer noch dazu.
Als erstes ging bei mir diese Stickerei in die Waschmaschine, sie ist für den SAL bei Martina zu dem Buch von Gail Pan.
Da ich diesen Freitag keine Nähfreundin bei mir habe, wie beim letzten Mal, darf ich Euch mein neustes Geschenkle vorstellen.
Ganz tolle Schneiderpuppe von Prym.
Ich kann sie komplett auf meine Maße einstellen, auch in der Höhe, was sehr praktisch ist mit dem Taillenmaß.
Eine Schneiderpuppe kann nicht nur zur Anprobe für genähte Kleidung verwendet werden. Frau kann mit ihr auch Schnitte erstellen. Dazu benütze ich dünnes Papier, dass ich mir mit Stecknadeln feststecke. Die Abnäher, Falten und alles was ich haben will kann ich mir so falten und fixieren. Wenn ich das Papier abnehme habe ich so schöne Linien und weiß genau, wie der Schnitt aussehen soll.
Wir haben in meiner Ausbildung so die Anfänge der Schnittgestaltung erlernt. Es ist sehr einfach mit der Papiertechnik auf der Schneiderpuppe ein Gefühl für Proportionen zu bekommen. Es gibt bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt hier auf dem Blog einen separaten Post dazu, weil es so ein spannendes und interessantes Thema ist.
Aber jetzt weiter zu meinen Spielsachen Gestern.
An diesen Flying Geese habe ich die ganze Woche gewerkelt.
Es fehlten noch die Eckstücke und die langen Bahnen waren zu kurz.
Die Eckstücke waren schon gezeichnet. Das habe ich vor ein paar Wochen gebastelt und die 4 Flying Geese, die noch an den langen Bahnen gefehlt hatten waren auch schnell genäht.
 Beim FNSI darf ein Glas Wein nicht fehlen.
Das erste Eckstück genäht, dann kam erst einmal ein kleiner Schreck. Oh weh, die Eckteile sind Seitenverkehrt. Das fängt ja schon gut an.
Mist, so müssten sie sein, damit das Muster fortlaufend wäre.
Kleiner Schock, dann wusste ich, ich habe zwei Möglichkeiten.
Die Eine wäre, die Seitenteile nochmals Spiegelverkehrt auszudrucken.
Die andere Möglichkeit war, mein Muster im Uhrzeigersinn verlaufen zu lassen.
Schade, denn nur lebendige Fische schwimmen gegen den Strom, und nur wenn frau gegen den Strom schwimmt kommt sie an die Quelle. Dieses Mal wohl eher nicht.

Das hat gepasst, Schreck vorbei und weiternähen.
 Die vier Teilchen waren dann auch schnell fertig.
Weil ich am Abend alle Projekte, die Krach machen, nähen wollte, damit ich mich in der Früh mit leisen Dingen beschäftigen kann, habe ich noch für den nächsten DJ Block, dem RS3, das Pinwheel genäht.
Glück gehabt, es passt.
Die Schablone lass ich noch drin, bis ich weiternähe.
Dann noch die Vorbereitung zum Täschchen von Gail Pan, zuschneiden und die erste Naht nähen. Die Waschmaschine ist auch schon fertig und die Stickerei hab ich zum Trocknen aufgehängt.
Die wird als nächstes auf die Vorderseite appliziert.
Ganz früh war ich wach, und bin dann um 2:45 aufgestanden, damit ich an meinen leisen Spielsachen arbeiten kann.
Vier Sternle waren noch zu applizieren, aufgeheftet waren sie schon.
 Das Glas Wein wurde durch eine Tasse Kaffee ersetzt.
Ich bin wohl wach, hab diesen Fehler auf meiner Tischdecke entdeckt.
So was, kein Garn auf der Spule, nah, das geht ja gar nicht.
War mir bisher nicht aufgefallen und hab doch an der Tischdecke fast ein ganzes Jahr gearbeitet. Wird geändert.
Die Sternle sind appliziert. Der Block gehört zum Flags of the American Revolution Projekt.
Garn auf die Spule gestickt, alles ist wieder gut und die Nacht ist vorbei.
Schön war es, wirklich schön, danke Wendy.
Liebe Grüßle,
               Eure Flickenstichlerin

Ich mach jetzt mal noch ein bisschen mit meinen leisen Sachen weiter.

Dienstag, 20. Januar 2015

Handquilten beim Summer Fun BOM

Ein herzliches Willkommen an all meine neuen Leserinnen. Hoffe Ihr habt auf meinem Blog viel Freude.
Nah, endlich mal ein Fortschritt beim Summer Fun BOM.
Der erste Rand ist nun fertig gequiltet.
Das Spielzeug musste lange warten, weil ich dazwischen die ganzen Weihnachtsgeschenkle genäht hatte.
So ein bisschen quilten, geht auch nicht gerade in fünf Minuten.
Der erste große Abschnitt ist geschafft und ich darf den Quilt nun ein bisschen einrollen.
Hier noch ein paar Stichle in Nahaufnahme.
Freu mich schon richtig auf die nächsten Abschnitte.
Liebe Grüßle,
          Eure Flickenstichlerin

Mittwoch, 14. Januar 2015

Dear Jane Blöckchen

Heute ist Zeigetag für die DJ Blöckchen und ich habe seit langer Zeit wieder mal ein Randdreieck genäht. Es ist das RS2 und ging ganz gut.
Hier aus meinen eigenen Stöffchen.....
 ......und hier aus den BOM Stöffchen.
Es sieht noch ein bisschen wackelig aus, weil es noch nicht komplett zugeschnitten ist. Das mache ich ja erst vor dem Zusammennähen. Aber das Lineal sagt mir, dass das Blöckchen gerade ist.
Hier noch beide Blöckchen zusammen.
Mein schlechtes Gewissen plagt mich ja ein bisschen, weil ich für den DJ so wenig Blöckchen zusammen bekomme. Ich gelobe Besserung, kann ja nicht sein, dass ich diese tollen Blöckchen so vernachlässige.
Liebe Grüßle,
            Eure Flickenstichlerin

Sonntag, 11. Januar 2015

Stonefields Zeigetag

Die ganze Woche habe ich mich fast noch nicht gemeldet, weil ich sehr mit meinem neuen Projekt, dem Stonefields Quilt von Susan Smith, beschäftigt war.
Eine nette kleine Gruppe von Frauen hat sich entschlossen diesen wunderschönen Quilt, mit sehr viel Suchtfaktor, zusammen zu nähen.
Es machen Elke, Marion, und Uta mit, und Heute ist unser erster Zeigetag.
Die Blöckchen 1-4 heißen Star Block, ich habe sie von Hand genäht. Auf Maß müssen alle meine Blöckchen noch geschnitten werden.
Das mache ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, weil es eine ganze Weile dauern wird, bis wir alle Blöckchen genäht haben.
Block 5 und 6 ist der Orange Peel.
Also was bei diesem Quilt am meisten Spaß macht ist das Aussuchen der Stöffchen. Was für ein tolles Projekt. Ich konnte gar nicht aufhören.
Blöckchen 7 und 8 heißt Pomegranate. Ich habe den Kreis in Revers appliziert und dann erst die Melone aufgesetzt. Darüber hatte ich mich schon mit Uta ausgetauscht und sie hatte dies so vorgeschlagen. Immer schön in der Gruppe zu nähen, auch wenn frau weit voneinander entfernt ist.
St Honore Gateau heißen die Blöckchen 9 und 10. Mal ganz ehrlich, das waren meine Bauchwehblöckchen für diesen Monat. Zumindest dachte ich das, weil ich mir nicht vorstellen konnte die Kreise halbwegs gleichmäßig hinzubekommen. Hat geklappt, was bin ich glücklich.
Block 11 und 12 heißt Willie's Birthday. Was für eine nette Idee, mir gefällt das Design super gut.
Hier hatte ich Probleme mit dem blauen Stöffchen. Ted Storm hatte uns ja vor den Stoffen, die nicht in 1/1 gewoben sind, gewarnt.
Es gibt allerdings keinen besseren Erfahrungswert als den eigenen.
Der Stoff hat gezogen, hat gebockt, und war fast nicht zu bändigen. Aber ich wollte so unbedingt diese Röschen. Es geht alles,  nur die Frösche hüpfen, hat sich mal wieder bewahrheitet.
Jetzt sind wir schon beim letzten Blöckchen für diesen Monat mit dem süßen Namen Posy Pot.
Meine ganzen Blöckchen zusammen für diesen Monat, unser erster Monat.
Das hat sehr viel Spaß gemacht und ich freu mich schon auf die Februar Blöckchen.
Wir werden jeden Monat am 2. Sonntag unsere Werke veröffentlichen.
Wenn Ihr Lust habt mitzumachen, seid Ihr herzlich Willkommen.

Jetzt habe ich noch was Neues ausprobiert. Hier unter dem Post sollte, wenn allles geklappt hat, ein Link-Up Button zu sehen sein, unter dem Ihr eure Werke einstellen könnt.
Liebe Grüßle,
                Eure Flickenstichlerin


Dienstag, 6. Januar 2015

Grandmother's Flowergarden

Einer meiner Vorsätze für das Jahr 2015 ist den Rand meines Grandmother's Flowergarden endlich fertig zu bekommen.
Die Idee hatte  ich schon lange, allerdings auch ein bisschen Bammel vor der Umsetzung.
Es sollten Streublümchen, so nenn ich sie mal, zwischen dem grünen und dem blauen Rand eingesetzt werden um den Quiltrand gerade zu bekommen.
Die Streublümchen haben eine Kantenlänge von 1 inch und bestehen aus insgesamt 13 Teilen.
Genäht habe ich sie auf PP und dann nur noch das kleine Hexagon in der Mitte von Hand appliziert.

Die Vorlage für diese Blümchen gibt es im Millefiori Quilts Buch. Dort haben die Blümchen eine Kantenlänge von 26 Zentimeter.
Alles hat funktioniert und der nächste Schritt ist nun eine genaue Vorlage für den Rand zu zeichnen und jeden Monat 10 Streublümchen zu nähen. Der Anfang ist gemacht. Schwung und Mut habe ich mir von der fertigen Tischdecke mitgenommen.
Liebe Grüßle,
                   Eure Flickenstichlerin

Sonntag, 4. Januar 2015

Tischdecke ist fertig

Ich mache hier gerade einen Freudentanz und hab mich doch glatt dabei am Kaffee verschluckt.
Die Flickenstichlerei seht Ihr Heute zum letzten mal. Die Tischdecke ist fertig, Yipeeee!
Mit den Quilter's Blessings Blöckchen von Bea Galler fing alles an. Alles weitere ist auf meinem Mist gewachsen.
Die zweite Zutat für diese Tischdecke war keine neuen Stöffchen kaufen.
Die dritte Vorgabe, die Tischdecke sollte rund werden, und vor allem pflegeleicht.
Am 14. Januar 2014 hatte ich die ersten 4 Blöckchen eingestickt., 16 Blöckchen waren es im Ganzen.
Nach dem Sticken hatte ich einen kleinen kreativen Durchhänger und der Entwurf musste dann doch ein paar Wochen warten.
Das Zeichnen war innerhalb von 2 Tagen gemacht, die Ausührung, was das Nähen anging, dauerte nur ein paar Wochen.
Manche Stoffstückchen hab ich erst einmal zusammengenäht, damit sie groß genug waren um in die Tischdecke mit eingenäht zu werden.
Am meisten Zeit habe ich in die Verzierungen der einzelnen Nähte investiert.
Ein paar Schmuckstückchen, wie dieser Baum sind dabei entstanden, bin ich sehr stolz drauf.
Ach, ich lass Euch einfach mit den Bildern alleine.
Oder doch nicht.
Ich hab so viel bei diesem Projekt gelernt.
Vor allem habe ich nun ein ganz anderes Gefühl für Dimensionen, für Farbzusammenstellung, für freies Sticken.
Absolut nichts musste ich für dieses Projekt kaufen, alles hatte ich noch im Schrank. Sogar das Stickgarn hat gereicht.
Auf Perlen und Seidenbänder habe ich verzichtet, da die Tischdecke ein Gebrauchsgegenstand ist, und ich sie waschen will, wenn mal ein Fleckle drauf ist. Ich gehe davon aus, dass die Fleckle gar nicht so schnell auffallen werden.
Was für ein hässlicher Tisch, aber er hat die richtige Größe und Höhe um bequem daran arbeiten zu können.
Ein paar Schnipselchen sind ja übrig. Ich hab schon eine Idee, was ich daraus nähen will.
Liebe Grüßle,
                Eure Flickenstichlerin

Samstag, 3. Januar 2015

was war in 2014

Auch ich habe einen Rückblick für das Jahr 2014 zusammengestellt und hab jetzt gar keinen Respekt mehr vor den Sachen, die ich mir in 2015 alles vorgenommen habe.
Letztes Jahr war für mich ein Jahr um mit den Spielsachen zu spielen, die ich bereits hatte. Viel habe ich nicht eingekauft. Der Pincushion BOM war schon in meinem Fundus und ist komplett fertiggestellt worden.
Der Sulky BOM konnte ebenfalls aus noch vorhandenen Stöffle gefertigt werden. Ich habe alle Monatsprojekte bis auf den Dezember mitgearbeitet. Die Vitrine ist nun dekoriert und ich bin glücklich mit meinen kleinen Werken.
Hier sind einige Werke, wie das Sentimental Jorney Top, das Summer Fun BOM Top, die Tischdecke mit den Quilters Blessings Blöckchen von Bea Galler, Blumen, Färbekurs, Noah's Ark, Gundi's Laden und kleinere Geschenkle mit drauf. Manches wird in einer späteren Collage nochmals dargestellt.
Viel Spaß hat mir auch der SAL zu dem Buch von Gail Pan bei Martina gemacht.
Der SAL wird nun weiter fortgesetzt und ich freu mich schon drauf noch ein paar Kleinigkeiten aus diesem tollen Buch zu sticheln.
Über das Jahr verteilt wurden immer wieder ein paar Geschenkle gestichelt, Nadelmäppchen waren immer dabei.
Ganz wichtig auch der SAL bei Lori zu dem Buch von Jan Patek, Flags of the American Revolution.
Bald können wir hier einen kleinen Freudentanz veranstalten, weil wir dann zumindest mit den Blöckchen fertig sind.
Ein paar meiner DJ Blöckchen, es sind nicht alle dabei, die ich 2014 gemacht habe, aber am DJ wurde auch ein bisschen gewerkelt. Toller Quilt, freu mich schon auf die kleinen Blöckchen im neuen Jahr.
Meine Weihnachtssticheleien, auch eine tolle Sammlung. Kam mir gar nicht so viel vor, war es aber dann doch. Dieses Jahr fange ich früher an, das habe ich mir versprochen.
Diese Blöckchen wurden auch mit viel Freude gestichelt. Was ich damit mache, kann ich noch nicht sagen. Sie sind auf einem kleinen Stapel auf dem Leuchttisch, mal sehen.
Die Ordnerhülle, Noah's Ark, ganz tolle Vorlage von Lynette Anderson, da sind jetzt all meine fertigen BOM Projekte drin untergebracht. Der Ordner ist bereits voll.
Zum krönenden Abschluss, mein Hasenbach Challenge Projekt für 2014, wird jetzt in 2015 fertiggestellt werden. Katrin hat den Challenge organisiert, vielen Dank dafür. Es fehlt noch ein Rand und dann wird gequiltet.
Natürlich wird es auch wieder neue Spielsachen dieses Jahr geben. Ich freu mich schon auf einen regen und netten Austausch über unsere Blogs. Was für eine schöne Erfindung.
Liebe Grüßle,
                 Eure Flickenstichlerin