Leserinnen

Dienstag, 4. Februar 2014

Nadelkissen mit Täschchen

Liebe Leserinnen,
herzlich willkommen auf meinem Blog und vielen lieben Dank für all die netten Kommentare die letzten Tage.

So ein Nadelkissen mit Täschchen wollte ich auch schon immer haben.
Jetzt ist es fertig.
Dieses Prachtstück war bei weitem schneller zu nähen als das letzte Nadelkissen.
Das sind ja schon richtige Frühlingsfarben.
Jetzt ist der Winter eh schon so spät dran, da brauch er auch nicht mehr kommen. Ich wäre nach dem Nadelkissen schon auf Frühling eingestellt.
Ich habe die Blume mit Quarzsand gefüllt. Dadurch ist das Nadelkissen schwerer und kann nicht so leicht runterfallen.
Damit es nicht hin und her rutscht ist auf der Unterseite der Blume ein Antirutsch-Gummi aufgenäht.
Den Knopf hab ich selber bezogen. Hatte da mal vor langer Zeit eine Packung gekauft. Ihr kennt das ja schon.
Im Beutel ist noch eine kleine Innentasche. Weiß zwar nicht für was die gut sein soll, aber es war so in der Anleitung.
Hier ist mein Fundus für dieses Jahr. Die Packung ganz links mit dem roten Punktestoff war die Grundlage für dieses Nadelkissen.
Aber wie ihr seht, sind noch ganz viele Sachen auf dem Wägelchen.

Bis bald und liebe Grüßle,

Eure Flickenstichlerin

Kommentare:

Cattinka hat gesagt…

Dein Nadelkissen mit Beutel ist schön geworden und ich find diese Dinger sehr praktisch neben der Nähmaschine!
LG
KATRIN W.

Martina hat gesagt…

So huebsch! Ein bisschen Fruehling im Arbeitszimmer, super.
LG Martina

Steffi hat gesagt…

Puh, da hast du ja noch ganz viel vor... Dein Nadelkissen ist aber auch zu goldisch, weißt du noch wo du die Anleitung her hast?

Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden
Steffi

Alexandra Jungen hat gesagt…

Das Nadelkissen mit Beutel ist ja klasse, sehr praktisch.
Deine Farben lassen den Frühling erahnen.
Ich glaube so ein Kombiteil muss ich mir auch noch machen, ständig purzelt mein Nadelkissen vom Tisch runter.
LG
Alexandra