Leserinnen

Montag, 20. Oktober 2014

Lichttisch bauen, erster Teil

Am Samstag hatte wir uns mit dem Bau eines Lichttisches beschäftigt.
Das Material hierfür waren eine Sicherheitsglasplatte 1 x 1 Meter, damit ich auch ordentlich damit arbeiten kann, eine Unterplatte, welche etwas größer als die Glasplatte war, Holzbretter in der Seitenlänge der Glasplatte an zwei Seiten und etwas länger, kommt auf die dicke der Holzbretter an, für die beiden anderen Seiten. Dann Kanthölzer für die Ecken und zwei kleinere Holzbretter für jeweils zwei Seiten des Lichttisches, zum Auflegen der Platte.
Dann hatten wir noch 2 Lampen und einen Schalter mit Stecker gekauft und ein Kabel für den Anschluss, ach ja, und noch eine Verteilerdose.
die Glasplatte haben wir auf die Unterplatte gelegt und drumherum den ersten Teil des Kastens gebaut.
In die Ecken kamen die Kanthölzer, die Glasplatte ist immer noch auf dem Tisch, damit wir einen gleichen Abschluss der Oberseite bekommen. Ihr seht hier den Kasten praktisch umgedreht. Somit können wir dann einfach die Glasplatte hineinlegen und haben eine schöne gerade Kante.
Hier seht Ihr schon die zwei kleineren Holzbretter, welche an jeweils der gegenüberliegenden Seite befestigt wurden.
Hier wurden schon die Schienen der Leuchten angebracht, auf zwei kleinen Holzstückchen, damit das Kabel nicht geknickt wird. Der Kasten wurde bei diesem Arbeitsschritt umgedreht. Die Kanthölzer samt Holzbretter bilden nun oben die Auflage für die Glasplatte.
Danach wurden die Lampen verkabelt und der Schalter mit Steckdose angebracht.
Es leuchtet.
Die beiden Lampen haben nur eine unterschiedliche Länge, weil der Baumarkt die lange Röhre nicht mehr vorrätig hatte. Ist aber gar nicht schlimm.
Auf keinen Fall den Zugang für das Kabel vergessen, auch das benötigt seinen Platz.
Und fertig, wir haben die Glasplatte eingesetzt und alles passt perfekt.
Im nächsten Schritt wird der Leuchttisch noch gestrichen, dann kommen an einer Seite Scharniere dran, damit frau ihn einfach hochklappen kann um die Lampen einfacher auswechseln zu können. Die Glasplatte wird noch mit Silikon festgeklebt und der ganze Tisch bekommt vier Füße mit Rollen.
Dieses Teil ist relativ einfach zu bauen. Ich freu mich natürlich noch mehr wie der Erfinder hier auf dem Bild.
Wunderbares neues Spielzeug, denn der Leuchttisch ist auch ohne Anstrich und Füßle schon nutzbar.
Falls Ihr euch den Leuchttisch nachbauen wollt, und ich nicht gut genug erklärt habe, einfach melden, aber nur zu Privatzwecken, weil der Herr auf dem Bild dafür sein Hirnschmalz verwendet hat.
Der zweite Teil kommt dann, denke ich, in zwei Wochen.
Liebe Grüßle,
                        Eure Flickenstichlerin

Kommentare:

Christine Barnsley hat gesagt…

Hello Sylvia! That is a very useful looking table! Hope it is finished soon! :) xx

Fischtown Lady hat gesagt…

Ja, klasse so ein Leuchttisch! Meine bessere Hälfte hat mir auch einen geschenkt, auch Eigenarbeit. Kaum anders wie Deiner. Ich möchte meinen nicht mehr hergeben.

Lieben Grüße, Marita

Patchgarden hat gesagt…

Ja, so ein Leuchttisch ist 'ne feine Sache! Deiner ist so groß, da wäre mein halbes Nähzimmer schon voll ,-))) Ich hatte mir mal einen Leuchtkasten gebaut und für eine Freundin einen 2ten aus einem größerem Weinkasten ... sehr praktische Hilfen ;-)
Liebe Grüße, Marlies

Klaudia hat gesagt…

Hallo Sylvia,

der Lichtkasten sieht toll aus...und wird bestimmt eine große praktische Hilfe sein. Toll eure Gemeinschaftsarbeit!

LG Klaudia

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Sylvia,
das ist ein toller Lichtkasten geworden. Das ist bei mir die nächste Anschaffung aber ich hatte eher an die Größe einer Weinkiste gedacht. Bewunderung für deinen Möbelbauer. Das hat er ganz klasse gemacht!!
LG Marianne

sigisart hat gesagt…

Liebe Sylvia,
das ist ja ein richtig großer Leuchttisch geworden. Meiner hat auch die Größe einer Weinkiste, tut es aber auch sehr gut. Du hast sozusagen den Ferrari ;-))
L.G.
sigisart

Neststern hat gesagt…

LIebe Sylvia, das ist ja ein toller Tisch geworden. Da kann der Erfinder und Erbauer wirklich stolz sein!
glg Susanne

Ankes Seesterne hat gesagt…

Liebe Sylvia,
da hast Du aber ein tolles Teil bekommen und der "Werkmeister" darf zu recht Stolz auf sein Ergebnis sein. Nun bin ich gespannt, was Du alles mit Hilfe des Lichtkastens an Schätzchen zaubern wirst.
Liebe Grüße Anke

Deborah @Patchwork Atelier hat gesagt…

Der Lichtkasten sieht super aus!!! Du hattest einen tollen Helfer....
Ich möchte mir auch schon lange einen bauen, ich schiebe es aber immer vor mich hin.......
GLG
Deborah

Steffi hat gesagt…

Liebe Sylvia,
jetzt bin ich aber echt etwas neidisch, ich glaube ich bringe beim nächsten mal meinen mini Leuchttisch mit und lasse ihn von Acki etwas motivizieren. Man merkt wirklich das sich da jemand Gedanken gemacht hat!!!
Liebe Grüße
Steffi

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Was für ein geniales Teil, gutes Werkzeug ist das A und O und so ein Handymann an der Seite bestimmt auch nicht schlecht *lol*
Vielen Dank für`s Zeigen wie, auch wenn ich aus Platzgründen bestimmt nie in den Genus eines solchen Lichttisches kommen werde.
Liebe Grüße
Bente