Leserinnen

Montag, 8. September 2014

Around the World Blog Hop

Heute darf ich mich vorstellen.
Dagmar, auch bekannt unter Quiltmoose war so nett und hat mich zum "Around the World Blog Hop" eingeladen.
Bei diesem Hop schreibt jeden Montag eine Patchworkbloggerin etwas über sich und ihr Hobby in Form eines Interviews. Sie lädt dann 2-3 Quilter, die sie kennt und welche auch einen Blog haben, ein, um sich wiederum selbst am folgenden Montag vorzustellen.
Ziel ist, dass wir uns alle ein wenig besser kennenlernen. Ich hab mich riesig über die Einladung gefreut.

Today it is my turn to introduce myself.
Dagmar, also known as Quiltmoose, was nice enough to invite me to the "Around the World Blog Hop".
At this Hop every Monday a Patchworkblogger writes something about herself and her hobby in form of an interview. She also invites 2-3 other Quilters, who she knows and also have a blog, to introduce themselves on the following Monday. I was very happy to have been invited.

 

Ein bisschen über mich, meine Einflüsse und meine Arbeit/ A little about myself, my influences and my work


In meiner Familie haben alle Frauen Handarbeiten gemacht, und das ständig. Meine Großmutter habe ich am Meisten bewundert. Sie war eine begnadete Stickerin, hatte wundervolle Häkelarbeiten und Strickarbeiten gemacht und mich sehr beeinflusst. Warum? Weil sie aus jedem Fitzelchen Abfall noch etwas für den täglichen Gebrauch werkeln konnte. Für mich immer noch der Grundgedanke von Patchwork.

In my family all women have done some kind of needlework, and that always. The most I admired was my Great-Grandmother. She was giftet with her embroidery skills, crocheing and knitting and has influenced me a lot. Why? Because she was able to craft something for daily use out of any little tiny srcap. For me that has something to do with the idea of Patchwork.

1978 habe ich meinen ersten Nähkurs besucht und in 1982 habe ich an der Fachschule für Mode und Industrieller Fertigungstechnik in Nürtingen, Deutschland, meine Ausbildung zur Modedirektrice begonnen, welche ich 1985 abgeschlossen habe.

In 1978 I attended my first sewing class and in 1982 I started to become a Modedirektrice at the Fachschule für Mode und Industrieller Fertigungstechnik in Nürtingen, Germany, which I finished in 1985. Basically industrial cloth design.

Ich bin stolze Mutter von 3 Kindern. Alle drei haben ein gerades Rückrat, sind in der Lage selbstständig zu denken, sich Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Sie werden alle drei im Leben ihren Weg gehen. Ich muss nur für sie beten, dass sie gesund bleiben.

I am a proud mother of 3 children, all with a straight backbone, able to think independently, setting goals and achieving them. All three will go their way in life. All I have to do is pray for their health.

Seit ca. 20 Jahren beschäftige ich mich mit Patchwork und meine ersten  zwei Projekte waren ein Kissenbezug und ein Topflappen, welche ich in Anfängerkursen gemacht habe. Für die Stoffauswahl des Kissens hatte ich damals 3 1/2 Stunden benötigt.

Since about 20 years I am into Patchwork. My first two projects were a pillowcase and a potholder, which I had made at a beginners  course. It took me 3 1/2 hours to make a choice on the fabrics for the pillowcase.

Erste Patchworkarbeit; first patchwork project pillowcase
Topflappen Log Cabin aus Anfängerkurs; Potholder beginners course 
Ich war infiziert und wollte mehr, kaufte mir ein Buch, dann mehr Stoff, dann kamen Informationen aus dem Internet hinzu, der Austausch mit anderen Patchworkerinnen und weitere Kurse.

I was hooked an wanted more, bought a book, more fabric, searched for information on the internet, met with other Patchworkers, and took more courses.

Im Moment sind mir am Liebsten Replikationsquilts, Applikationsquilts, von Hand genähte und gequiltete Quilts, aber ich lass mich auch mal auf was ganz Buntes ein, ganz nach dem Motto: erlaubt ist was gefällt.

At the moment I love Replica-Quilts, handappliqued Quilts, Quilts sewed and quilted by hand, but I will not desert something in screaming colors. My motto is, allowed is what you like.

Was die Techniken angeht, liebe ich alle Formen von Nähen, mit oder ohne Maschine. Meiner Meinung nach kommt es darauf an, was frau nähen will, wie das Ergebnis sein soll, und für welchen Zweck das Projekt benötigt wird. Danach richtet sich die Technik.

When it comes to technique, I love all forms of needlework, with or without machine. My opinon is, it depends on what you want to sew, what shall be the result and what will the project be used for. Acoording to that, you will choose the technique.

Tischdecke mit Quilters Blessings Blöckchen; tablecloth with
Quilters Blessings Embroidery design by Bea Galler

Hier ein paar eigenen Entwürfe/ some own designs:

Ordnerhülle; bindercover


 


Quilt für meinen Vater zum 70. Geburtstag;
Quilt for my father's 70th birthday

Die Blöcke vom Quilt für meinen Vater symbolisieren die Dinge, die in seinem Leben prägend waren.
The blocks in the Quilt for my father are symbolic for the important things in his life.

Kleid für Fasching; carnivaldress


Erster eigener Entwurf, Weihnachtsdecke;
first own design, Christmasquilt

Das war mein erster eigenen Entwurf, ein Weihnachtsquilt. Sulky hat die freie Anleitung zu diesem Quilt als BOM Jahresprojekt auf ihrer Webseite.

This was my first own design, a Christmasquilt.
Sulky has the free pattern for it as a 12 month BOM project on their website.

 

 

 

Handnäharbeiten/ handsewn

Sofakranzula, Mystery der Gruppe Sofaquilter
Sofakranzula Mystery of the group Sofaquilter


 

 

 

 

 

 

 

 Handapplikationen; handapplique

Detail des Zwiebelblocks; detail of the onion block

Quilt für meine Oma; Quilt for my grandmother



















Die Blöckchen für diesen Quilt sind von Hand appliziert und die Kräuter und Namen dazu von Hand eingestickt. Ich habe alle Namen vom Englisch ins Ungarisch übersetzt, weil meine Oma ursprünglich aus Ungarn kommt. Die drei Lagen werden durch Stickstiche zusammengehalten, weil ich damals noch nicht von Hand quilten konnte..

The blocks of this quilt are handapplique and the spices and names are handembroidered. I have translated all names from English into Hungarian, because my Grandmother is originally from Hungry. This Quilt has embroidery stitches holding the three layers togethe, because at that time I was not able to handquilt it.
                                                                                                             Handquiltarbeit
Wandbehang Lea's Garden von Hand appliziert, bestickt und gequiltet
Wallhanging Lea's Garden, applique, stitching and quilting by hand

                                                  

 

Stickarbeit

Ausschnitt Wandbehang Crazy; partial view wallhanging Crazy
Jährlich kommt bei mir, so um diese Zeit, eine ganz außergewöhnliche Anspannung auf, weil ich bin ganz verrückt auf die Secret Sister Aktion zu Weihnachten.
Daneben genieße und liebe ich die Nähwochen bzw. Nähwochenenden mit meinen Freundinnen.

Every year around this time, there is a certain tension that will arise within me because I am totally crazy about the Secret Sister Project for Christmas.
Besides that I love the Sewingweeks, or Sewingweekends with my girlfriends.

Warum nähe ich das alles? Why do I sew all that?


Weil die Sachen, die ich haben möchte, gibt es nicht zu kaufen und ich arbeite sehr gerne mit meinen Händen. Dazu gehört nicht nur Nähen, Patchwork, Sticken, Stricken und Häkeln, sondern auch Akkordeon spielen, meine Arbeit im Garten (spielen im Sandkasten) und das Renovieren von meinen zwei alten Häusle.
Ich liebe all diese Dinge, sie sind meine Spielsachen, und oft stehe ich schon morgens um 3:00 Uhr auf, nur um vor der Arbeit mit meinen Spielsachen spielen zu dürfen.

Because the things I want, I can't buy and I love to work with my hands. I don't only sew, patchwork, stitch, knit and crochet, I also play accordeon, love to digg in the dirt in my garden (sandbox play) and enjoy renovating my two old houses.
I love all those things dearly, they are my toys, and often I get up at 3:00 AM in the morning, only to be able to play with my toys before work.

Wie läuft bei mir der kreative Prozess ab? How does my creative process work?


Ich habe eine Idee, brauch etwas für den täglichen Gebrauch oder hab das Bedürfnis einen Eindruck als Ausdruck festzuhalten. Das kann lange dauern bis da was kommt. Oft habe ich so eine Idee jahrelang im Kopf und trage mich damit "schwanger". Irgendwann kommt der Punkt wo ich einfach drauf los arbeite. Manchmal mache ich am Anfang einen Entwurf, manchmal erst mitten in der Arbeit. Aber ich mache immer einen Entwurf, eine Zeichnung 1 zu 1, damit ich den Überblick nicht verliere.
Es kommt vor, dass ich Vorlagen aus dem Internet, Magazinen oder Büchern verwende. Machmal zeichne ich von Hand. Ich verändere meist vorgegebenen Vorlagen, es kommt ganz darauf an, wie in meiner Vorstellung das Ergebnis aussehen soll. Dabei habe ich immer das Zitat von J.P. Singer vor Augen "Der kreative Prozess ist eine Serie von Krisen", und lass mich auf die Reise ein.

I have an idea, need something for daily use or have the urge to express my impression. That can take a long time. Often I carry around an idea in my head for years, so to say I am pregnant with it. Than suddenly I come to the point where I just start to work with it. Sometimes I make a design at the beginning, sometimes not until I am in the middle of it. But I will always make a 1 to 1 drawing, just so I don't loose my overview.
Sometimes I use patterns or templates from the internet, out of magazines or books, sometimes I draw by hand. Most of the times I will change given patterns and templates, it depends how I want the project to turn out. Always before my eyes the saying by J.P. Singer "The creative process is a series of crises", and off to the journey.

Woran arbeite ich gerade? What do I work on at the moment?


Oh jeh viel,
Grandmother's Flower Garden, Hundertwasserquilt, zwei Baby Janes, Fertigstellung der Applizierarbeit vom Kurs Ted Storm, meine selbstentworfene Tischdecke mit den Stickblöckchen von "Quilters Blessings" von Bea Galler, der Summer Fun BOM muss gequiltet werden, dann mache ich gerade beim SAL "Patchwork loves Embroidery" bei Martina mit, dem Sulky BOM und natürlich beim Hasenbach Challenge von Katrin.
Und dann warten noch die zwei Tops "Sentimental Stitches" und "Thimbleberries" aufs Quilten und die Stickblöckchen in Herzform mit Blumen sollen auch noch weiter verarbeitet werden, vielleicht noch eine Tischdecke. Das wären mal alle angefangenen Sachen. Die zeige ich wenn es wieder einen Fortschritt gibt.
Wünsche habe ich noch so viele, da will ich Euch gar nicht erst erschrecken. Lasst es einfach auf Euch zukommen, ihr werdet es ja im Blog mitverfolgen können.
Inzwischen bin ich aus organisatorischen Gründen eisern geworden. Erst wenn zwei größere Projekte fertig gestellt sind fange ich ein neues Großprojekt an. Die kleineren Sachen zähle ich da nicht mit. Und wie wir in  Bezug auf Weisheit und Fertigkeit wachsen, werden alle Dinge irgendwann mal klein, oder nicht?

Oh, a lot,
Granmother's Flower Garden, Hundertwasserquilt, two Baby Janes, finishing the applique on the Ted Storm learning block, finishing my selfdesigned tablecloth with the "Quilters Blessings" blocks by Bea Galler, handquilting the Summer Fun BOM top, being part of the SAL "Patchwork Loves Embroidery" hosted by Martina.
Participating in the Sulky BOM 2014 and the Hasenbach Challenge which is hosted by Katrin.
In addition to that, there are two tops waiting for handquilting, "Thimbleberries" and "Sentimental Stitches" . The stitched hearts with flowers have to be used for a project, perhaps another tablecloth. Thats all to my already started projects. You will see them as I proceed with them.
I have a lot of wishes, projects I would love to do, but I won't scare you now. Just keep checking for them on my blog.
Due to organisational reasons I have become real tough towards myself. Only when two larger projects are completed, I get to start another large project. The small things don't count. And as we grow in wisdom and skill, everything will become small some day, or not?

Unterscheidet sich meine Arbeit von anderen Patchworkarbeiten? Does my work differ from others?


Ich denke, dass sich keine von uns beim Nähen verleugnen kann. Jede von uns hat ihren eigenen Stiel. Vielleicht auch ich.

I think, that none of us can deny herself when it comes to sewing. Each one of us has her own style. Maybe me too.

Die Vorstellung für nächste Woche/ the introduction for next week

Und ich darf Euch nun einladen bei Steffi nächsten Montag vorbeizuschauen. Steffi ist eine meiner Freundinnen, die bei unseren Nähveranstaltungen immmer dabei ist. Wir haben uns bei den Quiltsternen kennengelernt

And may I invite you to drop by Steffi's Blog next Monday. Steffi is one of my friends, which participate in our Sewingevents. We have met at the "Quiltsterne" group.

Auf Wiedersehen/ See you soon

I hoffe Ihr habt die kleine Reise genossen und gut überstanden und kommt bald wieder auf einen Besuch bei mir vorbei.
Ich wünsch Euch allen da Draußen eine gute Zeit.
Eure Flickenstichlerin

I hope you have enjoyed your little trip, superceeded and will come back for visit soon.
I wish all of you out there the best.
Greetings,
Flickenstichlerin

P.S. Das war nicht viel zu lesen, ich hab die Hälfte schon rausgeschnitten.          

 P.S. That was not a lot to read, I cut out already half of it.


Kommentare:

Oops-Lah hat gesagt…

Tolle und interessante Post mit schönen Bildern von all deinen Kreationen. Mir gefällt vor allem die Weihnachtsdecke, die zu selber entworfen hast. Wow, um 3 Uhr aufstehen um zu "spielen", das tönt schon fast nach Besesseheit ;)!! Ich freue mich, dich nun etwas besser zu kennen. Mit lieben Gruessen
Vreni x

Steffi hat gesagt…

Liebe Sylvia,
vielen Dank für deine Einladung zum Blog hope!
Du hast dich in deiner Vorstellung wunderbar selbst beschrieben, hoffentlich gelingt mir das bei mir auch so gut!
Ich glaube als du an dem Zwiebelquilt gearbeitet hast, haben wir uns kennengelernt.
Liebe Grüße
Steffi

Cattinka hat gesagt…

Du hast einen schönen informativen Bericht geschrieben, und jetzt habe ich Dich wieder ein bisschen besser kennen gelernt.
LG
KATRIN W.

Christine Barnsley hat gesagt…

Hello Sylvia! Loved reading your post today and learning all about you!! It is such fun to meet and get to know new quilters! I love all your quilts, they are beautiful. It is amazing to me how many people quilt and yet everyone has their own style... even if you are following a pattern everyone has a slightly different way of putting things together! Wonderful post!! :) xx

Petra.......die sticklady hat gesagt…

ooooooooooookay liebe Flickenstichlerin, also ich hätte gerne auch die rausgeschnittene Hälfte noch zum Lesen, danke sehr! Also es ist wirklich spannend und auch ganz anders, als die einzelnen Momente eines Blogeintrags zu lesen.So eine quasi Zusammenfassung von einem selbst in Form eines Interviews, tolle Idee!
Die Umsetzung ist Dir supergut gelungen und es war kurzweilig.
LG Petra

Klaudia hat gesagt…

Sehr gerne , habe ich mir deine vielseitigen und wunderschönen Arbeiten angeschaut...und deinen Bericht dazu gelesen.
Es ist doch immer wieder spannend, wie andere Bloggerinnen zum Patchen und anderen Hobbys gekommen sind.
Danke für dein ausführliches Interview.

Liebe Grüße Klaudia

Quiltmoose - Dagmar hat gesagt…

Liebe Sylvia,
dein Beitrag zum Blog Hop liest sich interessant und spannend. Von mir aus hättest du das Herausgeschnittene ruhig auch noch drinlassen können ;-)

Deine Arbeiten sind allesamt wunderschön! Den Gemüsequilt habe ich auch mal angefangen, hatte aber leider nicht so viel Durchhaltevermögen wie du :-(

Um drei Uhr aufstehen?? Bei aller Liebe... lieber gehe ich um diese Zeit erst ins Bett ;-)

Dankeschön für diesen informativen Beitrag. Ich freue mich, dass ich dich jetzt ein klein wenig besser kenne!

LG Dagmar

stufenzumgericht hat gesagt…

Hallo Sylvia,
schön, dass ich dich und deine Artbeiten, die übrigens wunderschön sind, durch den Blog Hop kennen gelernt habe! LG, Martina

Kunzfrau hat gesagt…

Ich hätte den Post auch gelesen, wenn du nichts herausgeschnitten hättest! Es war so interessant!
LÄcheln musste ich bei deiner Beschreibung der Dauer deiner ersten Stoffauswahl. Ich habe manchmal das Gefühl ich brauche heute auch immer noch so lange!
Und mein Lisblingsprojekt ist deine Ordnerhülle. Die finde ich ganz besonders schön!

Und wie auch du liebe ich gemeinsame Nähzeit mit gleichgesinnten Freundinnen. Da kann ich gar nicht genug von bekommen!

LIbeen gruß Marion

Manuela hat gesagt…

Liebe Syliva,

das war bzw. ist ein wunderschöner Bericht über dich und unser gemeinsames Hobby.
Ich habe alles in Ruhe gelesen und bin total begeistert von deinen Arbeiten.
Freue mich auf weitere Quilts und Kleinigkeiten und komme jederzeit gern wieder vorbei.

Liebe Grüße
Manuela

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Silvia,
du hast einen tollen und sehr informativen Bericht über dich und deine Aktivitäten geschrieben. Mit dir durch dein Näh-Leben zu reisen war wunderschön.
LG Marianne

sigisart hat gesagt…

Vielen Dank für diesen wunderschönen Post. Vorallem der Quilt für deine Oma ist ja eine absolute Augenweide. Aber auch deine anderen Arbeiten sind wunderschön! Ach...
L.G.
sigisart

Petruschka hat gesagt…

Danke für den sehr informativen Text und die klasse Bilder dazu. Du bist wirklich sehr vielseitig. Der Quilt mit den Pflanzen gefällt mir am besten!

Herzlichst, Petruschka

Linda hat gesagt…

Sylvia what a wonderful post. I love that you play the accordion and work on two houses and get up early just to play before you go to work. You are a lovely person and it is a privilege to read about you. Your quilts and patchwork are beautiful!

Yvonne W hat gesagt…

Hi Sylvia, It is lovely to read about your craft journey-- I enjoyed seeing the photos of the finished products.
I think the Around the world Blog hop is a great idea and I look forward to reading more blog posts.

Béa hat gesagt…

Very interessant post and wonderful work.Congrats Sylvia.

Ulla hat gesagt…

Your blog post has given a great picture of the many sides of your talent as a quilter and crafter.

Ulla hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Valomea hat gesagt…

Dieser Bloghop - herrlich! Ich habe viel Freude an Deinen Schilderungen gehabt. Fast scheint es so, als hätten die meisten Bloggerinnen Nadel und Faden irgendwie in die Wiege gelegt bekommen...
Deine gezeigten Arbeiten sind wunderschön und so warmfarbig - ich mag sie alle.
Herzliche Grüße
Valomea

Utili hat gesagt…

Liebe Sylvia,
toll ist dieser Bloghop. Es ist so super mehr zu erfahren, ich habe Deinen Bericht mit Aufmerksamkeit und Hochachtung gelesen.

LG Uta

Petras Kramkiste hat gesagt…

Liebe Sylvia,

danke für einen so schönen Text und den privaten Einblick.

Es war schön, auch bis zum Schluss, zu lesen.

Liebe Grüße Petra

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Liebe Sylvia,
mit großem Vergnügen habe ich dein Blog Hop Post gelesen. Ganz toll und sehr interessant geschrieben.
Tolle Fotos auch von alten und neuen Handarbeiten, super!
Liebe Grüße
Bente