Leserinnen

Donnerstag, 24. April 2014

Tischdecke

 Noch ein bisschen am Rand gearbeitet.
Inzwischen nähe ich schon kleine Stoffstückchen zusammen, damit ich sie in die Vorlage einarbeiten kann.
Das sieht dann noch interessanter aus, finde ich.
Ich krame mir immer einen kleinen Haufen aus meinen Tüten heraus.
Das ist echt witzig, wenn ihr nur zusehen könntet. Eine richtige Spielerei mit diesen kleinen Fitzelchen, stundenlang kann ich damit verbringen.

Es geht nur darum welche Stöffchen mir am Besten zusammen gefallen.
die Tüten sind übrigens immer noch randvoll. Ich weiss gar nicht, wo die ganzen Stoffe herkommen. Hatte ich die Beutel so vollgestopft?
Es ist ein unerklärliches Phänomen.
Wenn ich da dahinterkomme sag ich Bescheid, ich kann es einfach nicht nachvollziehen.
Jetzt hab ich schon so viel genäht, aber die Stoffe scheinen nachzuwachsen, wie die Steine im Garten.
Liebe Grüßle,
Eure Flickenstichelerin

Kommentare:

Alexandra Jungen hat gesagt…

Das sieht schon klasse aus, so eine Flickendecke.
Mit den Resten ist es ein Graus, meine Restekiste wird auch nicht leer, im Gegenteil.
LG
Alexandra

Marianne Harmann hat gesagt…

Ich habe mir noch einmal deinen Entwurf angesehen. Das wird sicher eine ganz ausgefallene Tischdecke. Ich habe auch geglaubt mit dem Irish Chain würden die Reste weniger- keine Chance!!
LG Marianne