Leserinnen

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Hundertwasserwochenende, wir haben uns da mal was SCHÖNES gegönnt

 Also, das fing alles so an, wir Frauen standen da mal so beim Großen Sternetreffen zusammen, haben uns so gut miteinander unterhalten, wollten nicht ein ganzes Jahr oder auch zwei darauf warten uns wiederzusehen, kamen beim Quatschen auf die Idee sich im kleinen Kreis zu treffen, hatten direkt auch ein Thema mit Kursleiterin zufällig gefunden.................und dann haben wir es einfach gemacht.


Ich kann euch allen sagen, so ein schönes Wochenende hatte ich schon lange nicht mehr, es war harmonisch, lustig, liebevoll, bereichernd, lehrreich, gut für die Seele und und und.............aber seht einfach selber.
Hier fast die ganze Gruppe, aber alle bekamen wir einfach nicht auf ein Bild. Ganz links Margit unsere Kursleiterin mit ihrem fertigen Hundertwasserquilt, den ich einfach auch nochmal alleine zeigen will. Schon schön wenn so was mal fertig ist.

Hier einfach mal ein paar Eindrücke, was für ein Gewusel eigentlich herrscht bei einer Gruppe von Frauen mit Stoffen, Nähmaschinen, Schneidematten, Bügelbrettern, Lampen und allem Kleinkram, den ich hier gar nicht ganz aufzählen kann.

 Es herrschte ein ständiges Treiben, alleine die Anreise, bei jedem Neuankömmling flog die gesamte Frauenschar nochmals wie wild durchs Haus, bis letztendlich auch für die Nächste ein Plätzle gefunden werden konnte und sich dann alles wieder beruhigte. Zum Glück kamen alle an, manche wollten an die Mosel, was den Mann am Abend zu einem erschreckten Ausruf am Telefon bewegte in der Art "WO BIST DU???" Die Zuganreise war auch komplizierter als gedacht, weil an einem Tunnel gebaut wird und sogar die Strasse ins Dorf war gesperrt, weil da auch gebaut wird. Aber all diese Hindernisse konnten uns nicht aufhalten, alle kamen an.                                                                                           Das hier sieht nun schon recht konzentriert aus.



















Ohne viel Lamentieren geht es grundsätzlich schon mal gar nicht.                                          
Birgit und Steffi auch ein eingespieltes Team. Sie fahren immer zusammen zu solchen Treffen.
Ach ich darf doch gar nicht schreiben "solche Treffen". Unser Hundertwasserwochenende war einzigartig, da gibt es keinen Vergleich.
Hier haben wir den Salat, so sieht es aus, wenn man nicht immer aufräumt.
Es gab ja Frauen, die sich köstlich über Birgit's sortierte Garnrollen amüsiert haben, nah ja, zu mindestens bis ich mit meinen Gläschen ankam. Jedes Flickle wird sortiert, nicht nach Farbe sondern nach Stöffle, und bekommt ein eigenes Gläsle. Wenn ich dann kleine Reste benötige, gehe ich zuerst an die Gläsle. Margit hat mir auch noch gezeigt wie man aus so kleinen Flickle Bäume, Büsche und andere Sachen nähen kann. Also, wenn ihr eine Schwäche fürs Sammeln habt, wäre das vielleicht was für Euch. Über die Stöfflesammlung hatte ich schon mal geschrieben, da gab es auch noch Nachfragen, was ich sammle. Es sind kleine Stoffschnipsel, ich nenne sie auch Flickle.

Es wurde konzentriert und auch aufmerksam gearbeitet, nah ja, zumindest manchmal... 
...einige  haben gequatscht, oder ganz andere Sachen genäht


Ulla und ich in der "Pause"


 
Hier Ulla's Projekt
Mein jüngstes Küken, Felix. Er hat ein Kissen genäht und seinen Fußballer fertiggenäht.















Ich fand ja diesen Elefant derartig süß, das ich ihn direkt auch nähen musste. Aus dem Rüssle kommt ein Maßband, es befindet sich im Rumpf. 
Mein Hunderwasserquilt hat solange gewartet. Zwischendrin habe ich noch zwei Handytäschchen genäht, aber leider keine Photos gemacht. Warum zwei? Falsch ausgemessen, die erste war für das Gerät meines Sohnes zu klein, hat aber für Margit's Handy gepasst. Jetzt haben Margit und Felix dieselbe Handytasche.
Außerdem wurden Freundschafften geschlossen.....

 
Es wurde gegessen, oh Gott, an einem Tag gab es Mittags Chili mit Bohnen und am Abend Zwiebelkuchen mit Federweiser..........vielleicht will das ja Niemand wissen. Aber zu Essen gab es auch.



 
 Und dann wurde gespült
Zusätzliche Gäste waren...Bella
 
 
 Und ein Kerl!!!!! Acky hat Lebenserfahrung gesammelt.

Aber jetzt komme ich mal zum Wesentlichen, den Hundertwasserquilts. Hier unsere Fortschritte:

 

 
 
 
 
 

Und zum Schluss ein paar Bilder, wir haben natürlich auch Geschenkle ausgetauscht, das ist halt so bei uns Patchworkfrauen. An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank an alle Frauen, die da waren. Es war ein unvergessliches Wochenende zu dem Jede von euch beigetragen hat. Das geht eben nur im Team. Aber allerbesten Dank an Margit, die uns so toll und geduldig geleitet hat und an Christiane, die uns das nächste Mal leiten wird. Es wird ein nächstes Mal geben, da sind wir uns alle einig. Aber seht nun mal die Dankbarkeit die ich versuche mit den nächsten Bildern auszudrücken, die Geschenkle an mich, bin immer noch so gerührt, Danke an alle, ja!!
 Das war die Übergabe, wusste natürlich von Nichts.

 Ich hatte für alle Kaffeetassenuntersetzer genäht. In unserer Patchwork-Sprache heißt das Mug Rugs.

Christiane hatte eine ganz ganz tolle Reisetasche dabei und hat sie auch wieder mit nach Hause genommen. So eine Tasche wollen jetzt alle haben. 
 Aber das wars jetzt, hoffentlich habe ich nicht zu viel geschrieben. 
Wünsch euch Allen eine so schöne Zeit, wie wir sie gerade hatten.
                                                                 Liebe Grüßle,
                                                                                        Eure Flickenstichlerin
P.S. das Bild hier ist aktueller

Kommentare:

Petra.......die sticklady hat gesagt…

Das ist aber ein sehr schöner Erlebnisbericht!
Wer hat denn die Samojedendame mitgebracht? Wir haben auch so einen Schmuser und eine Mischlingslady.
Jedenfalls sieht das alles nach sehr viel Spass aus!
LG Petra.. die immernoch von den bunten Gläsern fasziniert ist

Steffi hat gesagt…

Liebe Sylvia,
um ehrlich zu sein mein Kopf arbeietet dieses wunderschöne WE immer noch nach, erst recht jetzt, bei deinem tollen Bericht :-))
VLG Steffi

Steffi hat gesagt…

Liebe Sylvia,
mein Kopf arbeitet dieses wunderschöne WE immer noch nach :-))) erst recht jetzt, wo ich diesen tollen Bericht von dir lese!!!
VLG Steffi